Schlagwort-Archive: Flüchtlingshilfe Langförden

Gekommen, um zu bleiben

Flüchtlingshilfe Langförden vermittelt vielen Migranten Jobs und ist stolz auf deren Integration

Wenn Aref Schecho morgens durch die Hallen des Metallbauers Knake in Vechta läuft, spürt man es sofort: Hier ist einer angekommen. Hier ein Moin, da ein Winken, dort ein kurzer Schnack. Fröhlich grüßend marschiert er an den Werkbänken seiner Kollegen vorbei zu seinem Arbeitsplatz. Dort steht er dann, programmiert die Presse, bringt Blech in Form – millimetergenau. Er liebt, was er tut. Und er liebt, wo er ist. Weiterlesen

Einreihen gegen Rassismus

Helferkreise organisieren am 1. Dezember eine Menschenkette in Vechta

„Reihe auch du dich ein!“: Unter diesem Motto sind Bürger aus dem gesamten Landkreis Vechta am 1. Dezember (Samstag) ab 14 Uhr aufgerufen, an einer Menschenkette gegen Rassismus und für Menschlichkeit teilzunehmen. Treffpunkt ist der Platz vor der Propstei in Vechta (Große Straße). Weiterlesen

Frühlingserwachen im Pfarrheim

Alte Bekannte treffen, neue Menschen kennen lernen, andere Kulturen erleben, Vorurteile abbauen, gemeinsam essen, trinken, eine gute Zeit verbringen – das bietet die Flüchtlingshilfe ihren Mitbürgern aus Langförden und Umgebung bei ihren Begegnungsnachmittagen. Der nächste findet statt am kommenden Mittwoch, 21. März 2018. Das Treffen im Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde (Pastor-Meistermann-Straße 2) beginnt um 17 Uhr. Weiterlesen

Erstes Helfertreffen in 2018

Nach der Winterpause geht auch die Arbeit der Flüchtlingshilfe Langförden weiter: Alle Helfer und Interessierten treffen sich zum Gedankenaustausch am kommenden Montag (15. Januar 2018) um 18 Uhr im Pfarrheim der St. Laurentius-Gemeinde (Pastor-Meistermann-Straße 2). Neue Ehrenamtliche sind jederzeit herzlich willkommen!

Adventscafé für Flüchtlinge und Einheimische

Am kommenden Mittwoch (22. November) lädt die Flüchtlingshilfe Langförden ausländische und deutsche Kinder und ihre Eltern zum Adventscafé ins Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde (Pastor-Meistermann-Straße 2) ein. „Wir wollen gemeinsam Musik machen, basteln, Kaffee trinken und Plätzchen essen“, sagt Monika Meyer vom Orga-Team. Los geht’s um 16:30 Uhr. Weiterlesen

Achterbahn ins Glück

Leuchtende Augen, lachende Kinder und ein bisschen Nervenkitzel: Ende September hatten die Mitglieder der Flüchtlingshilfe Langförden ihre Familien in den Tier- und Freizeitpark Thüle eingeladen. Es sollte ein unbeschwerter Tag für die Flüchtlinge werden. „Ein voller Erfolg“, wie Helferin Monika Meyer anschließend berichtete. „Die Familien waren ganz begeistert – vor allem vom Spielbereich mit den unterschiedlichsten Attraktionen.“ So sorgten  Achterbahn, Wasserrutsche und Schiffsschaukel für einen Adrenalinkick bei den Größeren, Treckerfahrten, Spielplätze und eine Tour mit der Eisenbahn für leuchtende Augen bei den kleineren Ausflüglern.

Unterstützung bekamen die Organisatoren vom Landescaritas-Verband. Ein herzliches Dankeschön dafür an Johannes Lamping und seine Kollegen!

Morgen: Treffen des Flüchtlingshelfer

Montagabend (22. Mai) ist wieder Helfertreffen im Pfarrheim der St.-Laurentius-Gemeinde. Um 18 Uhr geht es an der Pastor-Meistermann-Straße 2 los. Willkommen sind alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das Treffen dient dem Austausch über aktuelle Themen, dem Lösen möglicher Probleme und dem Beisammensein mit Gleichgesinnten.

Berliner Türöffnerin besucht Flüchtlingshelfer

Bundestagsabgeordnete Katja Keul unterstützt die Ehrenamtlichen aus Langförden

Katja Keul ist viel rumgekommen in ihrem Leben. Schon als Kind lebte sie in Algerien und der Schweiz, später in den USA. Und dann natürlich die deutschen Stationen: Berlin, Nienburg, Höxter, Lübben, Frankfurt / Oder und nun Marklohe bei Nienburg. Da ist die Reise nach Vechta nur ein Katzensprung für die Bundestagsabgeordnete der Grünen. Hier ist sie Gast der Flüchtlingshilfe Langförden, informiert sich über deren Arbeit und zeigt sich beeindruckt. Weiterlesen